Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Zukunft wird aus Mut gemacht

 

Liebe Wählerin, lieber Wähler,

ich bin begeisterte Wahl-Oberschwäbin, 32 Jahre alt, verheiratet und lebe in Ravensburg.

Seit 2009 vertrete ich die Ideen und Anliegen der Menschen aus Oberschwaben und dem Allgäu im Deutschen Bundestag.

Gerne möchte ich mich dort weiter für eine nachhaltige, solidarische und friedliche Zukunft einsetzen - mit der Erfahrung der letzten Jahre, mit einem offenen Ohr für alle Menschen, mit Haltung und Vernunft.

Daher bitte ich Sie am 24. September um Ihr Vertrauen!

 

Ihre

 

 

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

Wir möchten mit Ihnen über unsere grünen Ideen für eine gute Zukunft diskutieren und freuen uns über Ihre Anregungen und Fragen. Ich freue mich auf spannende Diskussionen, unter anderem mit Winfried Kretschmann, Claudia Roth, Cem Özdemir und vielen anderen. Alle Termine und Informationen gibt es hier. 

Saubere Mobilität, Gerechtigkeit & Einsatz für Menschenrechte. Spannendes Gespräch in Ravensburg mit unserem Spitzenkandidaten Cem Özdemir.
Mit Winfried Kretschmann haben wir in Wangen über nachhaltige Wirtschaftspolitik, Naturschutz und grünes Regieren im Ländle gesprochen.
Im Juli war Claudia Roth zu Gast in Ravensburg und hat mit uns gemeinsam einen bunten und engagierten Wahlkampf für mehr Klimaschutz, Solidarität und Frieden eingeläutet.
Auch Anton Hofreiter war schon zu Gast in Oberschwaben und diskutierte nach einer spannenden Biohof-Tour mit Bürger*innen in Vogt über Klimawandel und Agrarwende.
Besuch der Firma elobau in Leutkirch, die mit ihrem Engagement für die Belegschaft, die Gemeinde den Umweltschutz leuchtendes Vorbild für nachhaltiges Unternehmertum ist.
Wie wir Europa zusammenhalten und sozial & ökologisch gestalten - interessanter Abend mit dem Europaabgeordneten Sven Giegold in Bad Waldsee
Wir Grüne wollen eine Garantierente und angemessene Betreuung und Pflege im Alter. Darüber habe ich mit unserer Landtagsabgeordneten Petra Krebs und Dr. Schliz vom ambulanten Pflegedienst Intermed in Amtzell diskutiert.
In Biberach habe gemeinsam mit der grünen Bundestagskandidatin Anja Reinalter den dortigen Eine-Welt-Laden besucht und hatte interessante Gespräche mit dem Mitarbeiterinnen über fairen Handel.
Wie schaffen wir mehr bezahlbaren Wohnraum und stärken den sozialen Zusammenhalt? Darüber habe ich im August mit Chris Kühn und interessierten Bürger*innen gesprochen - bei einem Rundgang im Ravensburger Quartier Galgenhalde.
Der Jugendwahlkampf mit jungen Menschen in Wilhelmsdorf lag mir besonders am Herzen und hat riesig Spaß gemacht.
Mit unserer baden-württembergischen Spitzenkandidatin Kerstin Andreae beim politischen Kaffee in Ravensburg
Wir wollen, dass alle schnell und sauber von A nach B kommen. Dazu gehört ein Ausbau der Bahn - und mehr Barrierefreiheit. In Aulendorf habe ich mit unserem bahnpolitischen Sprecher Matthias Gastel den Bahnhof besichtigt und mit Bürger*innen über Mobilität diskutiert.
Spannende Gespräche in Albstadt und eine interessante Diskussion zur Bundeswehr und grüner Friedenspolitik im September in Pfullendorf
Spannende Gespräche beim Solar-Stadel in Tannhausen
Super Stimmung am Infostand in Ravensburg mit Manne Lucha. Besonders toll heute: Diese Wohngruppe, die ihre KandidatInnen zur Bundestageswahl kennenlernen wollte & sich fürs Klima & gegen Hunger engagiert
Spannende Diskussion über Friedenspolitik in unfriedlichen Zeiten im September in Neuravensburg.

Gemeinsam für ein gutes Miteinander

Für die Menschen in Oberschwaben und im Allgäu sind Umweltschutz und Inklusion, nachhaltiges Wirtschaften und ein gutes Miteinander gelebte Realität. 

Als Ihre Abgeordnete habe ich in den letzten Jahren viele beeindruckende Menschen kennengelernt: Die Bäuerin, die mit nachhaltiger Landwirtschaft Verantwortung für unsere Natur übernimmt. Den Lehrer, der allen Kindern die Teilhabe an unserer Gesellschaft garantieren will. Die junge Frau, die sich mit Deutschkursen um die Integration Geflüchteter kümmert. Und noch so viele mehr, die ich auch weiter gerne unterstützen möchte. 

Wir Grüne wollen gemeinsam mit Ihnen Zukunft gestalten - so wie wir mit Winfried Kretschmann zeigen, dass man mit grünen Ideen Baden-Württemberg nachhaltiger und gerechter gestalten kann. 

Welt im Blick - für mehr Frieden und Sicherheit

Als Sicherheitspolitikerin habe ich mich in den letzten Jahren für eine starke Friedenspolitik und gegen verantwortungslose Rüstungsexporte in Krisengebiete und an Diktatoren eingesetzt. Wir Grüne stehen gerade in schwierigen Zeiten für Menschenrechte und ein starkes, solidarisches Europa ein. Wir haben den Mut zu den Veränderungen, die unser Land voranbringen. 

Grüner 10-Punkte-Plan zur Bundestagswahl 2017

1. Klimaschutz voranbringen: Wir steigen so aus der klimafeindlichen Kohle aus, dass wir die Klimaschutzziele und unser Ziel 100% Erneuerbare Energie im Strombereich bis 2030 einhalten. Die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke schalten wir sofort ab.

2. E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen: Wir wollen ab 2030 nur noch abgasfreie Autos neu zulassen.

3. Landwirtschaft nachhaltig machen: Wir schaffen die industrielle Massentierhaltung über die nächsten 20 Jahre ab und steigen auf eine Landwirtschaft ohne Ackergifte und Gentechnik um.

4. Europa zusammenführen: Wir werden massiv in die ökologische Modernisierung und die digitale Zukunft unseres Kontinents investieren und so auch zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit in vielen Ländern beitragen - statt zwei Prozent der Wirtschaftsleistung mehr in Verteidigung zu stecken.

5. Familien stärken: Wir bekämpfen Kinderarmut und stärken Alleinerziehende. Wir verbessern die Familienförderung mit 12 Milliarden Euro zusätzlich: das grüne Familienbudget – mit allem was dazugehört – stärkt nicht nur Familien sondern fördert auch die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen.

6. Soziale Sicherheit schaffen: Wir bauen die sozialen Sicherungssysteme schrittweise zu einer solidarischen Bürgerversicherung für alle um, beenden die Zwei-Klassen-Medizin und stabilisieren das Rentenniveau.

7. Integration zum Erfolg führen, Flüchtlinge schützen: Wir reformieren das Staatsbürgerschaftsrecht: Wer in Deutschland geboren wird, ist deutscher Staatsbürger. Wir wollen, dass anerkannte Flüchtlinge ihre Familien nachholen dürfen. Mit uns gibt es keine Obergrenze beim Asylrecht. Weitere Asylrechtsverschärfungen und Abschiebungen in Kriegs- und Krisengebiete lehnen wir ab.

8. Gleichberechtigt und selbstbestimmt leben: Wir sorgen dafür, dass gleichwertige Arbeit endlich gleich bezahlt wird - egal, ob sie von Frauen oder Männern geleistet wird. Wir wollen die Ehe für alle auch in Deutschland ermöglichen und das Adoptionsrecht öffnen.

9. Freiheit sichern: Wir stehen für eine effektive Sicherheitspolitik. Eine Sicherheitspolitik, die Bedrohungen ernst nimmt, aber mit Augenmaß und unter Wahrung der Bürgerrechte reagiert. Wir sorgen dafür, dass die Polizei zur Erfüllung ihrer wachsenden Aufgaben gut ausgestattet ist.

10. Fluchtursachen bekämpfen: Deutschland trägt derzeit mit Rüstungsexporten an Diktaturen und Krisenregionen zur Unsicherheit in der Welt bei. Deshalb beenden wir solche Exporte mit einem verbindlichen Rüstungsexportgesetz. Mit fairen Handelsabkommen stärken wir ökologische und soziale Standards weltweit.

 

Zukunft wird aus Mut gemacht! Hier geht es zum Wahlprogramm von Bündnis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2017. 

Am 24. September schon was vor? 

Kein Problem! Bis zum 22. September um 18 Uhr (im plötzlichen Krankheitsfall auch noch später) können Sie schnell und einfach Briefwahl beantragen. Alle Informationen dazu gibt es hier.  

 

Brief an die Erstwählerinnen und Erstwähler: Du hast die Wahl!

Liebe Erstwählerin, lieber Erstwähler,


am 24. September ist Bundestagswahl. Deine erste Bundestagswahl. Das ist eine coole Sache, denn mit Deiner Stimme hast Du die Chance, wirklich etwas zu verändern! Du hast in der Hand, wer in den nächsten vier Jahren im Parlament die Entscheidungen trifft und wie die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Es geht um Deine Anliegen. Dein Leben. Deine Zukunft.


Vielleicht haben wir uns in den letzten Jahren getroffen, bei einer Klassenreise in Berlin oder einem meiner Schulbesuche hier in Oberschwaben und im Allgäu. Falls Du mich nicht kennst: Ich bin Agnieszka Brugger und sitze seit 2009 für die Grünen und Deinen Wahlkreis im Bundestag. Damals wurde ich mit 24 Jahren als jüngste Frau in das Parlament gewählt. Der Altersdurchschnitt dort beträgt rund 50 Jahre.


Viele jungen Menschen sagen mir, dass Sie sich von Politiker*innen nicht immer ernst genommen fühlen und sich mehr Gehör in der Politik für ihre Fragen, Probleme und Ideen wünschen. Nutze also die Gelegenheit, Deinen Anliegen Gehör zu verschaffen. Deshalb wende ich mich heute mit einer ganz großen Bitte direkt an Dich persönlich: Bitte geh am 24. September wählen! Schau Dir die Parteien, ihre Programme und uns Kandidat*innen hier vor Ort an und entscheide selbst, wer am besten zu Dir und Deinen Überzeugungen passt. 


Es gibt ja so manche, die sagen, dass es sich nicht lohnt und dass Deine Stimme eh nicht wirklich zählt. Mit einem Beispiel, das mich sehr traurig gemacht hat, möchte ich Dir erklären, dass das völliger Unsinn ist. Vielleicht hast Du mitbekommen, was beim Brexit passiert ist. In Großbritannien durften letztes Jahr die Bürgerinnen und Bürger selbst wählen, ob ihr Land in der Europäischen Union bleiben soll. Bei den jungen Menschen gab es eine klare Mehrheit dafür. Die Entscheidung ist aber leider anders und vor allem ganz knapp ausgegangen. Viele junge Leute sind dort nicht zur Abstimmung gegangen. Ein paar Stimmen mehr hätten aber den Unterschied gemacht. Also lass Dir bitte nicht von irgendwelchen Leuten erzählen, dass Du nichts beeinflussen kannst!


Es geht bei der Bundestagswahl darum, in was für einem Land, in was für einer Gesellschaft, in was für einer Stadt Du leben willst: Wirst Du den nächsten Generationen einen intakten Planeten hinterlassen? Wirst Du auch in einigen Jahren noch problemlos durch Europa reisen können? Wirst Du eine bezahlbare Wohnung finden? Wirst Du Dich online und auf der Straße frei bewegen können, ohne überwacht zu werden? Wirst Du in einer Gesellschaft leben, die Menschen auf der Flucht hilft, statt Hass und Hetze nachzugeben?


Wirst Du auch auf dem Land einfach von A nach B kommen? Und in der Stadt leben, ohne von der verschmutzten Luft krank zu werden? Wirst Du an Deiner Uni oder Ausbildungsstätte gute Bildung erhalten? Wirst Du Dir Dein Essen schmecken lassen können, ohne Gift und Tierquälerei? Und wirst Du den Beruf erlernen können, auf den Du Lust hast, unabhängig vom Geldbeutel Deiner Eltern?


Diese Liste ließe sich natürlich endlos fortsetzen. Wir Grüne setzen uns dafür ein, dass Du diese Fragen mit JA beantworten kannst – heute, morgen und auch in zehn Jahren noch. Wir haben viele Ideen für Klimaschutz, Gerechtigkeit und Frieden. Schau doch mal vorbei auf www.agnieszka-brugger.de, www.gruene.de oder besuch uns auf Twitter, Instagram oder Facebook. Ich freue mich, wenn Du mir Deine Fragen, Wünsche und Ideen schickst.


Bei der Bundestagswahl am 24. September hast Du übrigens zwei Stimmen. Mit der Erststimme wählst Du die Person, von der Du möchtest, dass sie aus dem Wahlkreis Ravensburg direkt in den Bundestag einzieht. Mit der Zweitstimme entscheidest Du über die künftigen Kräfteverhältnisse im Bundestag.


Mich ärgert, wenn manche über „die“ jüngere Generation schimpfen und behaupten, dass sie unpolitisch sei. In vielen Gesprächen der letzten Jahre habe ich das Gegenteil erlebt. Die Diskussionen mit Euch jungen Menschen gehören für mich zu meinen schönsten und spannendsten Terminen, bei denen ich extrem viel für meine politische Arbeit mitgenommen und von Euch gelernt habe.


Also lass Dir von niemandem erzählen, Du könntest nichts verändern. Deine Stimme zählt. Mach was draus! 


Deine


Agnieszka