Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Presse

Modellversuch Tempolimit: Alexander Dobrindt muss ideologische Blockade endlich beenden

Zu den Äußerungen des Bundesverkehrsministers Dobrindt hinsichtlich des Modellversuches zum Tempolimit auf Teilabschnitten der A 96 und der A 81 erklärt Agnieszka Brugger MdB:

Bundesverkehrsminister Dobrindt muss endlich aufhören, mit fadenscheinigen Ausflüchten und falschen Anschuldigungen hinsichtlich des Modellversuches zum Tempolimit zu arbeiten. Verkehrsminister Hermann handelt in der Sache völlig vernünftig und pragmatisch, indem endlich die Wirkung eines Tempolimits auf das Unfallrisiko durch hohe Geschwindigkeitsunterschiede auf diesen beiden Autobahnteilstücken untersucht werden sollen. Denn inzwischen müsste es allen klar sein, dass sich die betroffenen Autobahnabschnitte bei Rasern großer Beliebtheit erfreuen und deswegen Handlungsbedarf besteht. Der Modellversuch ist ein Beitrag, die aufgeregten Debatten um Tempolimits endlich zu versachlichen. Nach Abschluss der Versuchsphase wird man sehen, ob und wie ein Tempolimit dazu beitragen kann, das Unfallrisiko auf ausgewählten Strecken zu verringern. Alexander Dobrindt sollte daher endlich aufhören, aus rein ideologischen Gründen dem Modellversuch Steine in den Weg zu legen. Es ist stattdessen höchste Zeit, dass der Bundesverkehrsminister die Wünsche und Sorgen der Menschen auch in unserer Region ernst nimmt. Er sollte sich daher einem konstruktiven Austausch mit dem Land über ein gemeinsames Vorgehen in der Sache nicht verweigern.

<- Zurück zu: Presse