Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Presse

Nachhaltige und gerechte Hilfe für Griechenland

Mit ihrer Verhandlungsführung haben Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble den Zusammenhalt in Europa und in der Eurozone in den letzten Monaten fahrlässig aufs Spiel gesetzt. Zum Glück sind sie mit ihrem anti-europäischen Kurs gescheitert, doch im ausgehandelten Paket fehlen nach wie vor die notwendigen Schuldenerleichterungen für eine langfristige Lösung der Krise. Es fehlen auch noch immer die notwendigen Investitionen. Griechenland braucht Zeit, europäische Solidarität und einen Green New Deal, um weitere Reformen umzusetzen, die Wirtschaft nachhaltig zu stabilisieren und die soziale Not im Land zu lindern. Griechenlands Platz ist im Euro, die Bundesregierung sollte sich endlich klar und ohne Zweifel dazu bekennen und von ihrer Kaputtsparpolitik verabschieden. Vor diesem Hintergrund habe ich trotz Kritik dem dritten Hilfspaket für Griechenland zugestimmt.

Die Schwäbische Zeitung berichtet über meine Position zum Griechenland-Hilfspaket. Hier geht es zum Artikel

<- Zurück zu: Presse