Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Nachrichten

Interview mit der Schwäbischen Zeitung zu rechtsextremen Verbindungen in der Bundeswehr

Im Verteidigungsausschuss haben wir heute über rechtsextreme Verdachtsfälle in der Elite-Einheit der Bundeswehr gesprochen. Für das KSK gibt es besonders viele Bewerbungen, die Auswahltests sind besonders hart, es gibt eine Reihe von Überprüfungen. Die Zahl der Verdachtsfälle zeigen – das war offensichtlich bei manchen nicht wirksam genug und gibt maximal zu denken. Gerade bei ihrer Eliteeinheit muss die Bundeswehr besonders genau hinschauen.

Mit der Schwäbischen Zeitung haben ich letzte Woche über die Fälle und rechtsextreme Verbindungen in den Sicherheitsbehörden gesprochen. Für mich ist ganz klar: Der Großteil der Menschen in der Bundeswehr leistet seinen Dienst mit einer beeindruckenden Haltung. Es zeigt sich aber, dass es offenbar Versuche von Rechtsextremisten gibt, unsere Sicherheitsbehörden zu unterwandern. Hier muss das Verteidigungsministerium mit hoher Wachsamkeit und der Härte des Rechts reagieren. Hier geht es zum ganzen Interview. 

 

<- Zurück zu: Nachrichten