Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Bundeswehr

Anwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage "Erkenntnisse über und Konsequenzen aus dem Schießunfall auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr am 8. Juli 2011"

Am 8. Juli 2011 kam es auf dem zur ausschließlichen Nutzung der US-Armee überlassenen Truppenübungsplatz Grafenwöhr zu einem Schießunfall. Mehrere Kugeln unter anderem aus einem 12,7 mm-Maschinengewehr schlugen Presseberichten zufolge im angrenzenden Grafenwöhr ein. In rund vier Kilo- metern Entfernung zum Abschussort durchschlug ein Geschoss die Glastür der Berufsschule, drei weitere trafen Wohnhäuser. Abgesehen vom aktuellen Vorfall, beklagen sich die Bewohner in den west- lich des Truppenübungsplatzes gelegenen Gemeinden seit geraumer Zeit über eine das erträgliche Maß überschreitende Belastung durch Schießlärm. Zu diesem Thema haben u.a. die Abgeordneten Uwe Kekeritz, Agnieszka Malczak und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Bundesregierung befragt. Hier finden Sie die Kleine Anfrage und die Antwort der Bundesregierung.

<- Zurück zu: Bundeswehr