Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Im Wahlkreis

Ehrenamtliche aus der Region besuchen auf Einladung von Agnieszka Brugger Berlin

Auf Einladung der Ravensburger Bundestagsabgeordneten Agnieszka Brugger reisten letzte Woche ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Baden-Württemberg nach Berlin. Mit einer Besuchsfahrt des Deutschen Bundestages wollte sich Agnieszka Brugger bei den Engagierten für ihren Einsatz bedanken. Dabei waren Menschen aus der Kommunalpolitik, Mitglieder eines Elternkreises Suchtgefährdeter und Suchtkranker aus Leutkirch und Gewinner des Ehrenamtspreises der Stadt Ravensburg „Die Fahrt ist mehr als nur eine politische Bildungsfahrt, sondern auch ein kleines Dankeschön an die Ehrenamtlichen und eine Chance, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen“ sagte Brugger.

Die gerade wiedergewählte stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen empfing die Gruppe am Mittwoch im Reichstagsgebäude zu einem politischen Gespräch und bedankte sich für das Engagement. Sie beantwortete neben Fragen zur Kommunal- und Landespolitik auch viele Fragen rund um Frieden und Sicherheit. Eine Rolle spielte hierbei auch der Zeitpunkt  des Gesprächs. Es fand direkt vor der von den Grünen beantragten Aktuellen Stunde zur „Haltung der Bundesregierung zur Eskalation in der Golfregion“ statt. Agnieszka Brugger sprach sich vor den Besucherinnen und Besuchern aus Baden-Württemberg klar gegen Waffenexporte nach Saudi-Arabien aus und mahnte ein stärkeres diplomatisches Engagement des deutschen Außenministers Heiko Maas im Konflikt zwischen den USA und dem Iran an.

Neben dem Bundestag besuchte die Gruppe auch die Bundesgeschäftsstelle von Bündnis90/Die Grünen und Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Ziel bei den Stadtrundfahrten waren die East-Side-Gallery genauso wie ein Abstecher zur Marheineke Markthalle im Bergmannkiez in Berlin-Kreuzberg, Besuche des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, der Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bendlerblock und ein Besuch der Gedächtniskirche am Breitscheidplatz im Berliner Westen. Mit dem Schiff ging es dann am dritten Abend auf der Spree entlang vieler Sehenswürdigkeiten Richtung Treptower Park. Aus Baden-Württemberg angereist waren die 48 Männer und Frauen zwischen 19 und 79 Jahren so klimaneutral wie möglich mit der Deutschen Bahn.

 

<- Zurück zu: Im Wahlkreis