Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Aktuelles

Spiegel+ Artikel: »Dankeschön, ihr Lieben, dass ihr für mich da wart. Love y'all«

Ein paar Wochen vor dem März 2020 hat mich die Spiegel-Journalistin Valerie Höhne mit der Frage kontaktiert, ob sie mich bei meiner politischen Arbeit auch jenseits des Bundestags begleiten könnte. Da haben wir beide nicht geahnt, was in diesem Jahr die politische Agenda und die Arbeitsweise von Medien und Politik dominieren würde wie kein anderes Thema: Die Corona-Krise. Und so sieht das Stück, das im Spiegel + Format erschienen ist, ganz anders aus als ursprünglich geplant.

In dem Text geht es vor allem darum, wie Politik & die Kommunikation angesichts der Pandemie aussieht, was sich verändert hat. Einerseits fehlt der spontane Austausch mit den Bürger*innen auf dem Marktplatz, den Volksfesten, Neujahrsempfängen und Diskussionsveranstaltungen sehr. Andererseits gab es so viele emotionalere, persönlichere Gespräch am Telefon und digital. Gerade in Krisenzeiten müssen Politiker*innen noch mehr zuhören und aufnehmen, Sorgen ernst nehmen, Probleme nach Berlin tragen und an Lösungen arbeiten.

Das Stück ist politisch und persönlich zugleich und es geht auch viel um meinen Instagram-Account. Und ja, es ist hinter einer Paywall, aber Journalismus kostet auch etwas Geld und es ist sehr viel Arbeit in diesen Artikel geflossen. 

Den kompletten Artikel gibt es hier.

<- Zurück zu: Aktuelles