Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Aktuelles

Alles ist drin: Meine Wahlperiode in der Bilanz & ein Ausblick auf die Bundestagswahl

Die Jahre seit der letzten Bundestagswahl waren die intensivsten und bewegendsten seit meinem Einzug in den Bundestag. Die Pandemie sorgt für einen globalen Ausnahmezustand und bestimmt unser aller Alltag. Sie legt die Ungerechtigkeiten wie mit einem Brennglas offen, trifft die Schwächsten mit besonderer Wucht bei uns zu Hause wie auf der Welt. Zugleich ist sie aber auch ein Weckruf, die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren und eine vorsorgende, vorausschauende Politik auf den Weg zu bringen, die mutig handelt. Zugleich sehen wir auch so viel Solidarität und Zusammenarbeit im Angesicht der Pandemie. Wir wissen: Es geht anders, es geht besser. Und bei der größten Herausforderung unserer Zeit, bei der Klimakrise merken wir mehr denn je, dass wir keine weitere Minute mehr zu verlieren haben, wenn wir die Zukunft und die Lebengrundlagen unserer Kinder und Enkelkinder erhalten und beschützen wollen.

Für mich waren das sehr intensive und fordernde Jahre, in denen ich grüne Politik an verantwortungsvoller Stelle mitgestalten konnte – im Kernteam bei den Jamaica-Sondierungen 2017 und im Landesvorstand von @gruenebw, mit meiner Arbeit im Fraktionsvorstand @gruenebundestag und in meinem Wahlkreis Ravensburg. Mit einem Blick auf die internationalen Fragen, globaler Solidarität im Herzen und einem Fokus für die Ideen und Sorgen der Menschen in Oberschwaben. Es war eine Zeit voll von bewegenden Gesprächen und bereichernder Begegnungen, offline und digital. Mit Zuhören und Mitnehmen. Mit Teamplay und Feminismus. Mit Orientierung an der Sache, dem Optimismus des Gelingens und Freude an meiner Aufgabe. Mit Werten, Visionen und Pragmatismus.

Unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat mit der grünen Politik des Gehörtwerdens einen neuen Politikstil etabliert und viel Vertrauen bei den Menschen erworben, gerade auch in diesen schwierigen Zeiten. Die Politik des Gehörtwerdens bedeutet für mich das Gespräch mit dem Soldaten genauso zu suchen wie mit der Baumbesetzerin, mit den Seenotrettern und dem Landwirt, mit den Pflegekräften, dem Gewerkschafter und mit der Unternehmerin. Sie heißt gerade in diesen Zeiten, die Sorgen der Menschen zu hören, zu verstehen und Lösungen schnell voranzubringen.

Nun bewerbe ich mich an diesem Wochenende als Spitzenkandidatin der Grünen in Baden-Württemberg zur Bundestagswahl. Ich würde mich freuen, wenn unsere Partei mir das Vertrauen schenkt und wir bei dieser Wahl gemeinsam den Weg des entschlossenen Handelns und einer neuen Politik des Gehörtwerdens auch auf der Bundesebene möglich machen.

Wenn ihr noch ein bisschen mehr zu meiner Arbeit erfahren wollt, könnt ihr einen Blick in meine Bilanz & den Ausblick auf die Bundestagswahl werfen: https://gruenlink.de/1zpv. Meine Bewerbung findet ihr hier: https://gruenlink.de/1y0i.

<- Zurück zu: Aktuelles