Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Aktuelles

Start der Saison der Kinder- und Heimatfeste: beim Kinderfest in Isny

vom 10.07.22

Die Saison der Kinder- und Heimatfeste in meinem Wahlkreis hat Mitte Juli begonnen. 

Der erste Umzug fand am Sonntag, den 10.Juli beim Kinderfest in Isny wie jedes Jahr im strahlenden Sonnenschein statt. Manchmal werde ich von Kolleg*innen mit städtischen Wahlkreisen gefragt, warum ich zu so vielen Festen gehe und was das da alles bei uns so ist (Wahlkreisarbeit in Großstädten funktioniert wirklich anders.)

Für mich ist das Ehrensache. Ich genieße da die schöne Atmosphäre des Zusammenhalts und der Freude von Jung und Alt.
Dafür sage ich auch Terminanfragen für hochkarätige Vorträge vor Publikum oder auch spannende Reisen ab, denn es ist mir wichtig, vor Ort zu sein, meine Wertschätzung zu zeigen und mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. Da entstehen dann so aus den spontanen Begegnungen wunderschöne Feedbacks.
Schade, dass das Kinderfest in Weißenau parallel stattgefunden hat und ich dieses mal nicht dort sein konnte. 

Darf man in diesen Zeiten überhaupt unbekümmert lachen? Wenn ich mir anschaue, was die Menschen & die gesamte Gesellschaft auch bei uns insbesondere angesichts der Pandemie durchgemacht haben, wie groß die praktische wie emotionale Anteilnahme am Schicksal der Menschen in der Ukraine ist, wenn sie ihre Sorgen angesichts Krieg, Klimakrise, Inflation mit mir teilen, dann denke ich nicht nur: man darf das, sondern die ganze Gesellschaft braucht dringend solche Orte.

Es ist auch keine Ablenkung, die ignoriert oder vergisst. Anders als jedes Jahr wurde der Umzug angesichts des Krieges nicht durch die Schützen zu Beginn geböllert, welch richtige und aufmerksame Geste. Bürgermeister Rainer Magenreuter hat in seiner Rede nicht nur Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck gebracht, sondern uns auch angesichts der starken Städtepartnerschaften daran erinnert, welch Geschenk Frieden und der Dialog zwischen den Gesellschaften ist.

<- Zurück zu: Aktuelles