Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Presse

Auf diesen Seiten finden Sie eine Auswahl meiner Pressemitteilungen, Interviews und weiterer Medienberichte über mich.

Für Presseanfragen steht Ihnen mein Team zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung.

Kontakt für bundespolitische Fragen:

Frau Lisa Mader unter 030-227-71570.

Kontakt für Fragen zu meinem Wahlkreis Ravensburg und zu Baden-Württemberg:

0751-359 39 66.

Außerhalb der Geschäftszeiten bitten wir Sie, sich für Pressenanfragen an die Pressestelle der Bundestagsfraktion zu wenden.

  • 16.06.2020

    taz-Interview zu Rechtsextremismus im KSK: harte Konsequenzen ziehen

    Die Gefahr durch Rechtsextremismus in den Sicherheitskräften ist real und groß. Das zeigt der heftige Brief aus dem KSK. Annegret...mehr
  • 26.05.2020

    Demokratie und Menschenrechte in der Corona-Krise unter Druck - die Bundesregierung muss die Zivilgesellschaft stärken

    In der Corona –Krise kommen weltweit Demokratie und Menschenrechte unter noch mehr Druck. Die Bundesregierung darf dazu nicht laut...mehr

Presseecho aus dem Wahlkreis und aus Baden-Württemberg

  • 02.03.2020

    Interview mit der Schwäbischen Zeitung zu Grüne und Wissenschaft

    Vor ein paar Wochen war ich in einem Podcast zu Gast und zwar bei  „Steile These“ von der Schwäbischen Zeitung. Die steile These war,...mehr
  • 18.12.2019

    Interview mit der Schwäbischen Zeitung zu rechtsextremen Verbindungen in der Bundeswehr

    Im Verteidigungsausschuss haben wir heute über rechtsextreme Verdachtsfälle in der Elite-Einheit der Bundeswehr gesprochen. Für das KSK...mehr

 


Aktuelle Pressemitteilungen

  • 30.06.2020

    KSK: Ministerin muss Reform zur Top-Priorität machen

    Die rechtsextremistischen Fälle im KSK sind eine besondere Gefahr, die Antworten müssen deshalb der Schwere dieser Enthüllungen gerecht...mehr
  • 29.06.2020

    Für Klima, Gesundheitsschutz und eine feministische Außenpolitik im Sicherheitsrat

    Zu Beginn des deutschen Vorsitzes im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am 1. Juli erklären Agnieszka Brugger,...mehr