Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Presse

Auf diesen Seiten finden Sie eine Auswahl meiner Pressemitteilungen, Interviews und weiterer Medienberichte über mich.

Für Presseanfragen steht Ihnen mein Team jederzeit zur Verfügung.

Kontakt für bundespolitische Fragen:

Frau Lisa Mader unter 030-227-71570.

Kontakt für Fragen zu meinem Wahlkreis Ravensburg und zu Baden-Württemberg:

0751-359 39 66.

  • 23.04.2018

    Diskussion im Deutschlandfunk: Wird Assad mit Russlands Hilfe der Sieger sein?

    Im Deutschlandfunk habe ich über den schrecklichen Krieg in Syrien gesprochen und darüber, was die Weltgemeinschaft und auch die...mehr
  • 18.04.2018

    #diesejungenLeute: Lasst euch nicht erzählen, ihr könntet nichts beeinflussen!

    Zu jung. Zu unerfahren. Noch nicht bereit für die große Politik. Viele junge Menschen, die sich in unsere Gesellschaft einbringen und...mehr

 

 

Presseecho aus dem Wahlkreis und aus Baden-Württemberg

  • 08.11.2017

    "Gefährliche NATO-Logik" in Afghanistan

    Ich halte nichts davon, mehr NATO-Soldaten nach Afghanistan zu schicken. Das ist eine Strategie, die schon in der Vergangenheit erfolglos...mehr
  • 08.11.2017

    Verbrennungsmotor: "Wir haben nichts einfach so abgeräumt"

    Wir haben nichts einfach so abgeräumt, sondern in den Sondierungen unsere Hand zu einem möglichen Kompromiss ausgestreckt. Das funktioniert...mehr

 


Aktuelle Pressemitteilungen

  • 28.04.2017

    Rüstungsbericht: Viel Eigenlob für eine dürftige Bilanz

    Zum 5. Bericht des Bundesministeriums der Verteidigung zu Rüstungsangelegenheiten erklären Agnieszka Brugger, Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung, und Dr. Tobias Lindner, Obmann im Haushaltsausschuss und Berichterstatter für den Verteidigungsetat:Mit ihrem letzten Bericht über das Beschaffungswesen der Bundeswehr vor der Bundestagswahl versucht Verteidigungsministerin Ursula von der...mehr
  • 17.02.2017

    Falsches Signal: Bundesregierung will nicht an UN-Verhandlungen über Atomwaffenverbot teilnehmen

    Zum Boykott der Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot durch die deutsche Bundesregierung erklärt Agnieszka Brugger, Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung:Die Bundesregierung verspielt durch die Blockadehaltung ihre abrüstungspolitische Glaubwürdigkeit. Der Beschluss von über hundert Staaten...mehr