Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Presse

Auf diesen Seiten finden Sie eine Auswahl meiner Pressemitteilungen, Interviews und weiterer Medienberichte über mich.

Für Presseanfragen steht Ihnen mein Team zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung.

Kontakt für bundespolitische Fragen:

Frau Lisa Mader unter 030-227-71570.

Kontakt für Fragen zu meinem Wahlkreis Ravensburg und zu Baden-Württemberg:

0751-359 39 66.

Außerhalb der Geschäftszeiten bitten wir Sie, sich für Pressenanfragen an die Pressestelle der Bundestagsfraktion zu wenden.

  • 07.08.2017

    Bundesregierung gibt zu: Türkei erhält weiter deutsche Waffen

    Die taz berichtet über die Antwort der Bundesregierung auf meine Anfrage zu Rüstungsexporten in die Türkei. Entgegen anders lautender...mehr
  • 01.08.2017

    Statistik zu baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten: eifrigste Fragesteller und fleißigste Redner

    Die letzten vier Jahre im Bundestag und die Arbeit der Abgeordneten aus Baden-Württemberg - eine tolle Datenanalyse der Stuttgarter...mehr

Presseecho aus dem Wahlkreis und aus Baden-Württemberg

  • 12.02.2013

    Narrenrecht abholen in Bald Waldsee

    In Bad Waldsee fand am 6. Februar 2013 das traditionelle Narrenrecht abholen statt. Auch Agnieszka Brugger war dabei. Hier geht es zum...mehr
  • 06.02.2013

    Schwäbische Zeitung: „Als Bundespolitiker kann ich da relativ wenig machen“

    Toni Hofreiter, grüner Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Bundestags war zusammen mit Agnieszka Brugger in Eglofstal und hat dabei ...mehr

 


Aktuelle Pressemitteilungen

  • 16.12.2013

    Berechtigte Kritik der GKKE an deutscher Rüstungsexportpolitik:

    Deutsche Rüstungsexporte gehen zu Lasten von MenschenrechtenZum Rüstungsexportbericht der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) für das Jahr 2013 erklären Katja Keul MdB und Agnieszka...mehr
  • 21.11.2013

    Starke Zivilgesellschaft ist Motor für Frieden und Sicherheit

    Anlässlich des 30. Jahrestages der „Nachrüstungsdebatte“ über den NATO-Doppelbeschluss im Deutschen Bundestag am 22. November 1983, erklärt...mehr