Agnieszka Brugger agnieszka-brugger.de

Im Wahlkreis

Rückblick auf die Wahlkreiswoche

"Versöhnte Verschiedenheit” - Dieses wunderbare Wortkombination hat mich berührt & begeistert. Sie passt auch so zu meinen politischen Auftakt ins neue Jahr & beschreibt zugleich meine erste Woche wieder unterwegs im Wahlkreis sehr zutreffend.

Gesagt hat das Pfarrer Graf beim 200jährigen Jubiläum von Wilhelmsdorf, um den einzigartigen Charakter dieser bunten Gemeinde zu beschreiben.

Eine schöne Alternative und ein gutes Ziel für unsere Zeit, in der man manchmal das Gefühl hat, in einer Gesellschaft und Demokratie zu leben, die in immer mehr Parallelwelten auseinanderzufallen drohen, in der jeder seine eigenen Erfahrungen, Interessen und Gedanken immer lauter ruft und für die einzig richtigen hält. Und darüber das Zuhören, das Voneinanderlernen, die Empathie, die Vernunft und der Zusammenhalt leiden.

Und nicht zuletzt eine ganz gute Beschreibung auch der wunderbaren Vielfalt der Gemeinden im Landkreis Ravensburg mit ihren schönen Traditionen und ihrer Lust auf Innovation und Neues, heimatverbunden und weltoffen, direkt und solidarisch zugleich. Ob der Musikverein Elvis-Lieder spielt, Freestyle Football aufgeführt wird oder Menschen mit Handicap eine ganz bewegende Tanzaufführung voller Liebe zur Bewegung aufführen.

Einen kleinen Rückblick mit gerade diesen Highlights dazu im Carousel.

“Versöhnte Verschiedenheit” - Ob beim Neujahrsempfang in der Gemeinde Horgenzell und bei den Grünen vom Kreisverband Bodensee in Friedrichshafen, wo ich auch als Rednerin eingeladen war und mit meiner Rede im Jahr der Europa- und Kommunalwahlen Mut und Zuversicht gerade in schwierigen Zeiten schenken wollte. Und auch über eine Reihe von guten Nachrichten gesprochen habe, die manchmal zwischen all den Bad News, die deutlich mehr Platz bekommen, zu kurz kommen.

Oder habt ihr schon mitbekommen, dass Deutschlands Energieerzeugung 2023 mit 57% Erneuerbaren so sauber und nachhaltig war wie noch nie, während die Preise zu sinken beginnen (auch wenn das aufgrund der Verträge auch die Verbraucher*innen noch nicht erreicht.)


Oder auch beim 200jährigen Jubiläum der Gemeinde Wilhelmsdorf mit Bürgermeisterin Flucht und vielen Bürger*innen, die auf eine extrem spannende Geschichte ihrer Gemeinde ebenso wie auf ihren unverwechselbaren Charakter blicken, von den vielen religiösen und sozialen Einrichtungen bis zum Thema Natur- und Moorschutz beim Pfrunger-Burgweiler-Ried.

Das erste Bild stammt aus meinen noch ersten freien Tagen am Anfang des Jahres. Da war ich in der sehr tollen Ausstellung “Sieh Dir die Menschen an! - Das neusachliche Typenporträt in der Weimarer Zeit”. Passt auch super zum Thema “Versöhnte Verschiedenheit” und auch wenn der Vergleich zur Weimarer Zeit manchmal dieser Tage überstrapaziert wird, gibt die super sehenswerte Ausstellung viele Impulse für unser Hier und Jetzt.

<- Zurück zu: Im Wahlkreis